International Meeting Bloomington, Indiana - April 2017

Operation Friendship Bayern – Stütze der internationalen Organsiation

Neben dem internationalen Vorsitzenden Gerhard Steiner reisten Manuel Würth aus Püchersreuth, Viola Hümmer aus Mantel und der Weidener Max Käs als Deligierte für Operation Friendship Bayern e.V. zur diesjährigen Internationalen Tagung in die Vereinigten Staaten. Carina Schwägerl und Annemarie Steiner waren Gäste und Beobachter ebenfalls mit von der Partie.

Einen Schwerpunkt der Gespräche bildeten die letzt- und diesjährigen Austauschmaßnahmen. Für ihr Programm im Sommer 2016 erhielten die Neustädter ausschließlich positives Feedback. Ende Juli werden zehn Jugendliche aus dem Landkreis und der Stadt Weiden zusammen mit ihrem Betreuer Max Käs zu ihrer Partnergruppe nach Grafton in Massachusetts reisen. Unter Anderem stehen ein zweitägiger Besuch der Metropole New York auf dem Programm, sowie der Besuch des großen Vergnügungsparks Six Flags und der Städte Boston und Providence. Die Vorfreude der deutschen Jugendlichen ist groß, da viele ihre Freunde vom letztjährigen Austausch wieder sehen werden. Die 17 Tage verbringen sie natürlich in amerikanischen Gastfamilien. Gleichzeitig werden auch sieben Jugendliche von der neu gegründeten OF-Gruppe in Paris mit am Programm teilnehmen.

Als einziger Deutscher reist Felix Steiner nach Göteborg in Schweden zur Maßnahme der Young Adults vom 8. bis 18. Juni, zusammen mit jungen Erwachsenen aus Wales, Holland, den USA und Schweden.

Die Freude über die sehr erfolgreichen Austauschmaßnahmen wird jedoch getrübt durch die Tatsache, dass zur Zeit einige europäische Mitgliedsländer wie Wales und Schweden mit sinkenden Teilnehmerzahlen zu kämpfen haben. Auf der anderen Seite aber wird voraussichtlich eine neue OF-Gruppe im Bundesstaat Ohio in den USA gegründet werden. Um dies zu erleichten, soll auch ein Leitfaden erarbeitet werden mit dem Titel „So gründe ich eine neue OF-Gruppe“. Schließlich wurden die amerikansiche Schriftführerin Caron Merrill sowie der internationale Vorsitzende Gerhard Steiner wieder zu den  Vertretern bei den Vereinten Nationen, sprich der UNESCO,  bestimmt. Die Verlängerung dieser Mitgliedschaft wird zurzeit bearbeitet. Der Neustädter Felix Steiner wurde einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden von OF International gewählt, da die nächste Tagung zu Ostern 2018 in Neustadt stattfinden wird. Er fungiert zudem weiterhin als Sprecher der Young Adults während sich Manuel Würth sich in Zukunft auch um die Inhalte der internationalen Webseite kümmert.

Im Rahmen des Abschiedsabends erhielt Gerhard Steiner von der Holländerin Margot Verhagen ein kleines Geschenk. Damit bedankte sie sich im Namen aller Mitgliedsländer für dessen 40jähriges Engagement zum Wohle von OF International, sowie seiner elfjährigen Tätigkeit als internationaler Vorsitzender. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung – er hat bereits an 34 Tagungen teilgenommen, soll er federführend einen Ratgeber erstellen, was bei der Durchführung einer solchen Konferenz alles zu beachten ist. Hintergrund hierfür ist die Tatsache, dass in den meisten Mitgliedsländern neue Führungsriegen tätig sind, denen einfach die Erfahrung auf internationaler Ebene fehlt.

Am Ende überreichte die scheidende stellvertretende Vorsitzende Tina Cron aus den USA die Flamme der Freundschaft stellvertretend an Manuel Würth. Die Kerze wird dann zu Ostern 2018 vom neuen Vize Felix Steiner zu Beginn der Tagung in Neustadt wieder entzündet. In der Zeit vom 4. bis 8. April  werden rund 30 internationale Delegierte und Gäste erwartet, die auch in Gastfamilien untergebracht werden sollen. Neben der Konferenz will der Verein natürlich auch ein entsprechendes Rahmenprogramm anbieten. „Da es hierfür aber leider keine Zuschüsse gibt, sind wir auf Spenden angewiesen“, so Vorsitzender Steiner. Die Anspannung bei den Verantwortlichen ist groß,  richten sie doch diese internationale Tagung zum ersten Mal aus.